Dieser Blog ist archiviert...

Im Mai 2011 bin ich nach 6 Jahren in Irland zurück nach Deutschland gezogen und habe diesen Blog eingestellt. Mein neuer Blog heißt Geist und Gegenwart und ist unter www.geistundgegenwart.de zu erreichen.

Montag, 22. Januar 2007

Casino Royale (Martin Campbell)


Ein netter Action Film, aber leider fehlt die Coolness total. Das fängst schon mit dem shitty Rock-Pop-Song an, der das leider auch nicht sehr gelungene James-Bond-Intro begleitet. An diesen Standards (coole Musik und artsi Intro) darf man nicht nachlassen, auch wenn man sonst alles andere am Film ändert. Ein paar kleine Leckerbissen (die Beziehung zwischen Bond und M beispielsweise) waren schon dabei, aber ansonsten hat es überall gefehlt: die Bond-Girls waren genauso wenig aufregend, wie der Aston Martin, dem leider nur eine kurze Fahrt vergönnt war, bevor er verschrottet wurde. Ich wollte mich gerade wohlig zurücklehnen und die Verfolgungsjagd genießen, als plötzlich dieses Mädel auf der Straße liegt und Bond in geistiger Umnachtung (ok, er hatte sich in sie verliebt, aber am Ende hieß es dann doch: "The Job is done, the bitch is dead") das Lenkrad verreißt und die gute Karre in den Dreck fährt. Daniel Craig ist als neuer Bond sehr gut und ich habe mich auch gut unterhalten gefühlt, meistens jedenfalls. Aber doll war das alles zusammengenommen nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen